Der erste Tag:
Nachdem wir uns am Manchester Airport
getroffen haben, fahren wir durch den Peak
Distrikt Nationalpark zum herrlichen Garten von
Maurice und Chris. In ihrem Garten im High
Peak finden sich für alle Anhänger von Stauden,
Hostas und Heucheras genügend Schätze, um
sich daran zu erfreuen! Gemüse- und Obstbeete,
ein großer Steingarten, ein Naturteich und ein
Bach mit Sumpfgegend sind weitere Highlights.
Und die Umgebung erst!
Je nach Ankunftszeit wäre es auch schön, wenn
wir in dem kleinen Beehive Inn im Ort Combs
Rast machen könnten!
Und dann ist es endlich Zeit, es sich in dem
wunderschönen Herrenhaus Winster Hall
gemütlich zu machen.
Entfernung und Fahrtzeit: 66 km, 1
Stunde, 25 Minuten

Der zweite Tag:
Nachdem wir gestern einen langen Reisetag
erlebt haben, gehen wir es heute schön gemütlich
an und legen nur kurze Strecken zurück:
Daher besuchen wir an diesem Tag
ausschließlich Chatsworth House and Gardens.
Dieses großartige Anwesen wird uns mit allem
erfreuen, was uns so an England begeistert:
faszinierende Geschichte, herausragende Kunst,
wunderschöne Gärten und eine atemberaubende
Landschaft!
Und dafür reicht ein ganzer Tag nur gerade so!
Abends haben wir einen Tisch im Devonshire
Arms reserviert.
Entfernung und Fahrtzeit: 30 km, 40
Minuten

Der dritte Tag:
Vormittags besuchen wir Renishaw Hall and
Gardens. Sie wurden von dem 4.Baron Sitwell,
der als „brilliantly eccentric“ beschrieben wurde,
mit viel Liebe und Sorgfalt angelegt und wir
tauchen beherzt ein in die italienischen Gärten!
Und endlich gibt es auch ein Gartencenter!
Unseren Lunch werden wir auch hier einnehmen 
Nachmittags besuchen wir den Garten von
Derek und Barbara. Wasser ist bei ihnen in
Hülle und Fülle vorhanden; kein Wunder, wenn
ein Wasserreservoir und ein Fluss ganz in der
Nähe sind! Eisvögel, Reiher, Zaunkönige und
Spechte zählen zu ihren Besuchern. Duftende
Gärten, ein Rosentunnel, ein Waldweg und ein
Naturgarten machen ihn zu einem der
hübschesten Gärten im Peak Distrikt!
Entfernung und Fahrtzeit: 73 km, 1 Stunde
42 Minuten

Der vierte Tag:
In Haddon Hall werden wir eingeladen, zu
träumen, denn dieses Haus trägt uns mühelos
durch die Jahrhunderte zurück in ein Zeitalter,
welches zugleich vertraut und seltsam fremd zu
sein scheint! Die Gärten sind um das Haus in
großzügigen Räumen angeordnet und wir
wandeln (ja, ich weiß, es hört sich ungewöhnlich
an, aber wartet erst, bis Ihr es seht!) durch sie.
Das sehr schöne Restaurant wird uns mittags
stärken.
Ach, was wohnen manche Leute aber auch schön-
June zum Beispiel. In ihrem Garten, der sich in
südlicher Hanglage befindet, weiß man wirklich
nicht, worauf sich der Blick zuerst richten soll:
auf die herrliche Landschaft, die sehr
interessanten Blumenbeete, die geheimen Ecken,
den mit Geranien unterpflanzten Obstgarten oder
die vielen Kunstwerke?
Und dann haben wir endlich Zeit, um die Weite
des Peak Distrikts kennenzulernen und dort nach
Herzenslust zu wandern.
Entfernung und Fahrtzeit: 65 km, 1
Stunde 36 Minuten

Der fünfte Tag:
Jane’s Garten liegt um ein altes Pfarrhaus und
seine Entstehung liest sich wie eine Geschichte,
welche wir alle kennen: „Als ich einzog, war hier
kein Garten…“ Sie berichtet authentisch von
ihren Herausforderungen und Erfolgen und ihre
Teatime ist berühmt!
Anschließend bleibt uns genügend Zeit, um
mittags das kleine Städtchen Wirksworth zu
entdecken und in den gemütlichen Tearooms zu
lunchen!
Für den Nachmittag haben wir Kedleston Hall
ausgewählt - ein wahrer Augenschmaus und ein
Paradebeispiel für den Pleasure Ground Garden!
Entfernung und Fahrtzeit: 54 km, 1
Stunde

Der sechste Tag:
Der kleinste Garten ist oft der schönste - dieser
Spruch trifft auf den Garten von Brian perfekt
zu! Ein Teich, ein kleines Arboretum, eine
Wildblumenwiese und eine beeindruckende
Pflanzensammlung lassen unseren Besuch zu
einem wahren Vergnügen werden!
Anschließend bummeln wir durch das
wunderschöne Bakewell und hier gibt es auch
die Gelegenheit, den berühmten Bakewell Tart zu
genießen!
Wir bleiben heute beim Träumen, denn die
Gärten um Thornbridge Hall wurden mit dem
Ziel angelegt, vom Haus aus auf 1000 Mal Grün
zu schauen - da kommt das Träumen ganz von
allein!
Entfernung und Fahrtzeit: 34 km, 45
Minuten

Der siebte Tag:
Hurra! Sich satt sehen zu können an allem, was
das gärtnerische Herz begeht - heute ist es
endlich soweit! Die Chatsworth Flower Show
sieht uns von morgens (10:00 Uhr) bis abends
(18:30 Uhr) und danach fahren wir zufrieden
nach Hause!
Entfernung und Fahrtzeit: 30 km, 1
Stunde 10 Minuten

Der achte Tag:
Endlich haben wir Zeit, um Winster zu
entdecken oder einen entspannten Morgen im
Bett zu verbringen!
Aber leider ist heute unser letzter Tag in
Winster Hall und wir nehmen schweren
Herzens Abschied. Auf dem Weg zum Flughafen
Manchester besuchen wir noch Quarry Bank,
ein herrliches Meisterwerk an britischer
Gartenkunst und Industriegeschichte! Getröstet
durch so viel Schönes und reich beschenkt von
dieser Woche miteinander machen wir uns
anschließend auf den Heimweg - Danke für alles!
Entfernung und Fahrtzeit: 63 km, 1
Stunde 12 Minuten